anrufenmailenKontaktSprechzeitenTerminteilen
Chausseestraße 22, 10115 Berlin
030–88762090 Online Terminvergabe
zahn&Art (GbR), Berlin
zahn&Art (GbR), Berlin

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
zahn&Art (GbR), Berlin

Sprechzeiten

Mo08.00-19.00 Uhr
Di08.00-20.00 Uhr
Mi08.00-19.00 Uhr
Do08.00-19.00 Uhr
Fr08.00-17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Wurzel­kanal­behandlung

Zähne retten statt ersetzen

In manchen Fällen ist ein Zahn nur noch mit einer Wurzelkanalbehandlung zu retten – er müsste sonst gezogen werden. Denn nach einer tiefen Karies, wiederholten Behandlungen oder einem Riss des Zahnes oder der Wurzel kann sich der Zahnnerv (Pulpa) entzünden. Dies verursacht meist erhebliche Schmerzen. Eine Wurzelkanalbehandlung (kurz Wurzelbehandlung) ist dann nötig, damit Bakterien nicht den Zahnnerv zerstören und in den Kieferknochen eindringen. Die endodontische Therapie kann den Zahn langfristig erhalten.

Darüber hinaus bieten wir mit der Depotphorese in unserer Zahnarztpraxis in Berlin Mitte ein Zusatzangebot an, das selbst Zähne retten kann, die mit einer herkömmlichen Wurzelbehandlung nicht mehr ausheilen könnten. Wurzelbehandelte Zähne können grundsätzlich genauso lange wie nicht behandelte Zähne erhalten bleiben. Die natürlichen Zähne sind selbst hochwertigem Zahnersatz immer vorzuziehen.

Ablauf einer herkömmlichen Wurzelbehandlung

Zunächst muss eine kleine Öffnung im Zahn geschaffen werden. Dann entfernt Ihr Zahnarzt das erkrankte oder abgestorbene Gewebe aus dem Wurzelkanal. Über den Zugang wird der Wurzelkanal mit entzündungshemmenden, desinfizierenden Spüllösungen gespült.

In vielen Fällen verläuft die Standardbehandlung erfolgreich. Die sogenannte Depotphorese bietet aber noch bessere Erfolgsaussichten. Hiermit können sogar Zähne mit chronischen Entzündungen oder unvollständigen Wurzelfüllungen erfolgreich behandelt werden.

Infizierter Zahn
Zahn mit erkranktem Nerv
Öffnen des Zahns
Zugang zum Zahnmark wird angelegt
Entfernen der Infektion
Reinigung des Zahninneren und Entfernung des erkrankten Zahnnervs
Füllung der Kanäle
Auffüllen der Wurzelkanäle und Setzen einer Füllung

Wurzelkanalbehandlung mit Depotphorese in Berlin Mitte

Auf Wunsch des Patienten wendet Ihr Zahnarzt Herr Kötter zusätzlich die sogenannte Depotphorese nach Prof. Knappwost an. Mit dieser alternativen Methode der Wurzelkanalbehandlung können wir Zähne retten, die sonst entfernt werden müssten. Hierbei werden auch kleinste Seitenkanäle erreicht. Die Wirkung des Verfahrens beruht auf einem dauerhaft sterilen, bakterienfreien Wurzelkanalsystem, das die Ausheilung herbeiführt.

Zunächst wird auch hier das entzündete oder bereits abgestorbene Gewebe aus dem Wurzelkanal entfernt. Dann wird ein elektrisch leitendes Desinfektionsmittel mit Kupfer-Calciumhydroxid (Cupral®) mittels eines schwachen Stromflusses eingeleitet. Dieses dringt auch in die mechanisch nicht erreichbaren Seitenkanäle der Wurzel ein, wo es seine Wirkung zeitlich unbeschränkt entfalten kann. In fast allen Fällen kann der Zahn so erhalten werden. Es können hiermit auch „Problemfälle“ gerettet werden, die für eine Standard-Wurzelbehandlung nicht in Frage kommen.

Die Depotphorese ist ein Spezialgebiet von Herrn Kötter in unserer Zahnarztpraxis in Berlin Mitte. Bitte lassen Sie sich direkt bei ihm einen Termin geben, wenn Sie diese Behandlung wünschen.

Versorgung des Zahnes nach der Wurzelbehandlung

Der Zahn wird je nach Größe des Defektes durch eine Füllung, Teilkrone oder Krone verschlossen. In vielen Fällen kann man eine Krone vermeiden durch eine hochwertige Kunststofffüllung. Wichtig dabei ist ein ausreichender Schutz von Frakturen und vor dem Eindringen von Bakterien.

Vorteile einer Wurzelbehandlung

check
Der natürliche Zahn ist der Beste und bleibt im Kiefer erhalten.
check
Sie brauchen keinen aufwendigen Zahnersatz (Brücke, Implantat).
check
Schmerzfreie, sichere Behandlung.
check
Der Zahn kann als Stütze dienen, wenn später mal über benachbarte Zahnlücken eine Brücke notwendig wird.

Zusatzleistungen bei der Wurzelkanalbehandlung

Maschinelle Aufbereitung

Maschinelle Aufbereitung

Die herkömmliche Wurzelbehandlung, welche die Krankenkasse übernimmt, umfasst keine neuen Methoden, die das Behandlungsergebnis verbessern können. Dazu gehört die maschinelle Aufbereitung des Wurzelkanals, anstelle der Verwendung von Handinstrumenten. Wir setzen in unserer Zahnarztpraxis maschinell betriebene, hochflexible Feilensysteme ein. Die Kanäle werden dabei so ausgeformt, dass sie sich zu Ihrer Spitze hin verengen. Selbst kompliziertere Wurzelkanalformen können so gereinigt und gefüllt werden. Die Aufbereitung erfolgt so schneller und die Säuberung des Wurzelkanals ist effektiver. Auch Instrumentenbrüche können durch die hochflexiblen Feilen vermieden werden. Dies trägt zu einer höheren Erfolgsquote der Wurzelkanalbehandlung bei.

Elektronische Längenmessung

Elektronische Längenmessung

Als zusätzliche Leistung können wir die elektrometrische Längenmessung vornehmen. Hiermit können wir die Länge des Wurzelkanals genauer bestimmen, als mit einer zweidimensionalen Röntgenaufnahme. Die gesamte Zahnwurzel kann dann optimal gereinigt und versiegelt werden. Auch während der Behandlung können wir ständig die Länge kontrollieren. Damit erzielen wir sichere Behandlungsergebnisse und senken die Strahlenbelastung unserer Patienten. Das Verfahren kann sogar in der Schwangerschaft angewendet werden.

FAQ Wurzelkanalbehandlung

Tut eine Wurzelbehandlung weh?

Durch die örtliche Betäubung ist eine moderne Wurzelbehandlung in der Regel schmerzfrei. Wir beginnen erst mit der Behandlung, wenn der Zahn nicht mehr auf äußere Reize reagiert.

Was tun bei Schmerzen nach der Wurzelbehandlung?

In den ersten Stunden bis Tagen nach der Wurzelbehandlung können Schmerzen auftreten, die oft von allein nachlassen. Durch die Entzündung und den Eingriff kann es zu Reaktionen der Nervenfasern in und um den Zahn kommen. Sie bekommen in unserer Praxis auf Wunsch ein Schmerzmittel für die erste Zeit nach der Wurzelbehandlung. Haben Sie jedoch sehr starke, kaum auszuhaltende Schmerzen, sollten Sie unsere Zahnarztpraxis kontaktieren.

Ist eine Wurzelbehandlung während der Schwangerschaft möglich?

Eine Wurzelbehandlung kann grundsätzlich auch während der Schwangerschaft erfolgen. Allerdings sollte sie nur bei starken Schmerzen oder unbedingt notwendigen zahnärztlichen Eingriffen durchgeführt werden. Röntgenbilder können wir vermeiden durch die elektronische Längenmessung. Wir beraten Sie gern ausführlich dazu.

Wie hoch sind die Erfolgsaussichten einer Zahnwurzelbehandlung?

Dies hängt vom individuellen Fall ab. Studien haben ergeben, dass bei der Depotphorese Erfolgsraten von bis zu 90 Prozent erreicht werden können. Mit herkömmlichen Verfahren werden diese Erfolgraten selten erreicht. In unserer Zahnarztpraxis in Berlin Mitte können wir mit dem Verfahren der Depotphorese noch mehr entzündete Zähne retten.

Wie wird der Zahn nach der Wurzelbehandlung versorgt?

Dies hängt vom Zerstörungsgrad des Zahnes ab. Oft können wir eine Krone vermeiden durch den Aufbau mit einem hochwertigen Kunststoff.

Kann jeder Zahn durch eine Wurzelbehandlung gerettet werden?

Es kann leider nicht jeder Zahn gerettet werden, z. B. bei einer Fraktur der Wurzel oder einem zu hohen Zerstörungsgrad des Zahnes. In den meisten Fällen ist es aber möglich, den Zahn zu erhalten. Wir beraten Sie gern in einem persönlichen Beratungsgespräch dazu, ob eine Wurzelbehandlung in Ihrem Fall sinnvoll ist.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Wurzelbehandlung?

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für das Standardverfahren nur unter bestimmten Voraussetzungen, zum Beispiel sollte das Ende des Wurzelkanals mit einfachen Mitteln erreichbar sein. Ansonsten würde die Krankenkasse nur die Kosten für die Entfernung des Zahnes übernehmen. Zusatzleistungen wie die Depotphorese oder elektronische Längenmessung werden nicht übernommen und sind Privatleistungen. In vielen Fällen ist der Erhalt des Zahnes deutlich preisgünstiger als der Ersatz (z. B. Implantat).

Termine und Beratung

Kontaktieren Sie unsere Zahnarztpraxis zum Thema Wurzel­kanal­behandlung in Berlin Mitte. Wir beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an:
030–88762090

Buchen Sie einen Termin:
Termin vereinbaren

zahn&Art

Chausseestraße 22
10115 Berlin

Tel.030–88762090
Fax030–88762091
Mailpraxis@zahnarzt-berlin-mitte.org


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

zum Online-Terminkalender

Liebe Patientinnen und Patienten,

haben Sie Symptomen, die auf Corona hindeuten (Husten, Schnupfen, Fieber, Gliederschmerzen usw.), betreten Sie unsere Praxis bitte nicht. Rufen Sie uns in diesem Fall vorher an.

unsere Zahnarztpraxis erfüllt höchste Hygienestandards nach den Richtlinien des Robert Koch Instituts (RKI) und der Bundeszahnärztekammer. Für Zahnarztpraxen gelten grundsätzlich strenge Hygienevorschriften. Um unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen, haben wir diese noch erhöht. Damit Sie wenig auf andere Patienten treffen, passen wir die Behandlungszeiten an. Denn Ihre Gesundheit hat oberste Priorität.

Bitte nehmen Sie die Corona-Krise nicht zum Anlass, notwendige Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen zu verschieben. Sie sollten auf Ihre Behandlungstermine nicht verzichten, da sonst ernsthafte Folgen für Ihre Mundgesundheit auftreten können. Ein gesunder Mund ist in Corona-Zeiten wichtiger denn je.